neues Projekt Laverda 100

Forum des Laverda-Register zum Austausch von Erfahrungen!

Moderator: Jürgen W.

Andre G
2-Step
Beiträge: 1747
Registriert: 31.05.2007, 21:01

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Andre G »

Für die Spezialisten wäre es bestimmt wichtig zu sehen wie die Bruchstücke aussehen….
Benutzeravatar
Michel
2-Step
Beiträge: 246
Registriert: 04.06.2007, 07:17
Wohnort: Freising

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Michel »

Hi,

...

IMG_7207.JPG

Muss ma abschätzen, welche Radien das teil hat, vielleicht komm ich dann drauf.. :-?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auf keinen Fall, Digga thumbdown
Andre G
2-Step
Beiträge: 1747
Registriert: 31.05.2007, 21:01

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Andre G »

Sieht nach ner Lagerung aus, aber für was?
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11840
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Laverdalothar »

Lager aus Alu? Würde man die nicht aus Messing oder Bronze machen, zumindest bei den schneller drehenden Teilen?

Ich denke eher an eine Distanz-Buchse, vermutlich auch eher irgendwo aus dem Bereich der Schaltung?!?

Musst einfach mal die Ersatzteilliste mit den vorhandenen Teilen vergleichen. Irgend ein Teil wird fehlen. Gibt da ein paar Buchsen und Distanzhülsen, die es sein könnten. Nr. 26, 186 oder 206 kämen von der Größe her in Frage, die restlichen sind als "broncina" gekennzeichnet, was mich vermuten lässt, dass es Bronze-Hülsen sind.
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Benutzeravatar
Sigi
2-Step
Beiträge: 1488
Registriert: 30.05.2007, 08:07
Wohnort: Hohenpeißenberg
Kontaktdaten:

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Sigi »

Hi,

sieht für mich wegen Radius und dicke nach Zylinderbuchse aus, vielleicht hat der Motor mal einen Pleuelabriss gehabt
und das Pleuel hat diese Teile aus der Buchse unten rausgeschlagen. Faul wie die Italiener sind dann einfach neuen Zylinder
draufgesteckt.

Grüße
Sigi
Benutzeravatar
stöggi
2-Step
Beiträge: 1875
Registriert: 12.07.2007, 16:17
Wohnort: Fürth/Odw.
Kontaktdaten:

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von stöggi »

Das könnte ein Lagersitz sein.
www.sport-connection.de

Meine Laverda kann ich mit 5 ltr. auf 100Km fahren. Aber das wäre Benzinverschwendung.
Benutzeravatar
Michel
2-Step
Beiträge: 246
Registriert: 04.06.2007, 07:17
Wohnort: Freising

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Michel »

Hallo,

danke für euere Überlegungen, ich hab mal den Innendurchmesser des Bruchstück gezeichnet: ca 14 mm -siehe Bild. Könnte dem Durchmesser nachvon einer Lagerung des Kickstarters im Gehäuse kommen - Wandstärke sind 2,5 mm. An den Innenseiten des Motors fehlt aber eigentlich auch nichts - siehe Bild

Grüße Michael
IMG_7218.JPG
IMG_7219.JPG
IMG_7220.JPG
IMG_7221.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auf keinen Fall, Digga thumbdown
rainer
2-Step
Beiträge: 1849
Registriert: 25.05.2007, 07:12
Wohnort: Berlin

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von rainer »

Hallo Michael,

nur vom Foto her sieht es für mich auf dem 2ten Foto so aus,
als wenn ganz links unter dem Lager dem dortigen Lagersitz
etwas fehtl.
Sitze am Tablett und kann das leider nicht einzeichnen, was ich meine.

Gruß
Rainer
Benutzeravatar
stöggi
2-Step
Beiträge: 1875
Registriert: 12.07.2007, 16:17
Wohnort: Fürth/Odw.
Kontaktdaten:

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von stöggi »

Schau doch mal unter der Nockenwelle nach.
www.sport-connection.de

Meine Laverda kann ich mit 5 ltr. auf 100Km fahren. Aber das wäre Benzinverschwendung.
Benutzeravatar
Michel
2-Step
Beiträge: 246
Registriert: 04.06.2007, 07:17
Wohnort: Freising

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Michel »

Hallo zusammen,


ein paar Bilder zwischendurch ...
IMG_7251.JPG
IMG_7258.JPG
IMG_7257.JPG
IMG_7256.JPG
Gruß
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auf keinen Fall, Digga thumbdown
Benutzeravatar
Michel
2-Step
Beiträge: 246
Registriert: 04.06.2007, 07:17
Wohnort: Freising

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Michel »

...mal weitergebastelt an der hinteren Motorhalterung ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auf keinen Fall, Digga thumbdown
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11840
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Laverdalothar »

schaut doch schon mal brauchbar aus aus meiner laienhaften Sicht! ;-)
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Benutzeravatar
lavgert
2-Step
Beiträge: 795
Registriert: 15.06.2007, 10:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von lavgert »

Hallo Michel, die Motorhalterung unten in Gummi, oben an einem dünnen Blech war wohl keine sehr gute Idee von LAVERDA. Bei der Restauration meiner 100 Sport Lusso habe ich überlegt die Halterung oben auch auf Gummis umzubauen, der Aufwand war mir dann aber doch zu groß. Ich fahre ja mit ihr keine Langstreckenrennen. Ciao, Gert
Benutzeravatar
Michel
2-Step
Beiträge: 246
Registriert: 04.06.2007, 07:17
Wohnort: Freising

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Michel »

Hallo zusammen,
ich hab mal so einen Umbau auf ein elastisches Motorlager gesehen. Ist eher was für Perfektionisten, die eigene Möglichkeiten für Schweißen und spanende Bearbeitung haben (OCT?). Ic denke, wenn man darauf achtet, dass die unteren Gummipuffer nicht verschlissen sind und die hintere Motorhalterung ausdistanziert und festgezogen ist, dürfte so schnell nix passieren . ... bei der geschätzten Kilometerleistung von 500 km/Jahr _drive
Auf keinen Fall, Digga thumbdown
Benutzeravatar
Michel
2-Step
Beiträge: 246
Registriert: 04.06.2007, 07:17
Wohnort: Freising

Re: neues Projekt Laverda 100

Beitrag von Michel »

Hi,

nach einem kleinen Intermezzo mit einer Aprilia Pegaso 650 GL geht's mit der Laverda 100 weiter. Bei der Montage des Zylinderkopfes ist mir an einem Kipphebelwellenbock (!?) eine Bohrung mit einer Feder aufgefallen, die im Ersatzteilkatalog nicht dargestellt ist. Es könnte sein, dass durch diese Feder + eventuell ein Bauteil, das ich nicht kenne (Scheibe, Kugel), das axiale Spiel der Kipphebel auf der Kipphebel-Achse eliminiert werden soll. Die Feder alleine macht das nicht, weil sie bündig mit dem Kipphebelwellenbock abschließt - oder die ist altersbedingt etwas erlahmt (!). Ich habe auch schon einschlägige Laverda100 Spezialisten (nicht alle !!) gefragt. Nach ersten Infos haben nicht alle der Zylinderköpfe diese Bohrungen. Ich bin mal gespannt, was rauskommt

An alle schonmal besten Dank für die Recherchen danke_
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auf keinen Fall, Digga thumbdown
Antworten