Diverse Fragen von einem Neuling

Forum des Laverda-Register zum Austausch von Erfahrungen!

Moderator: Jürgen W.

Antworten
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Hallo Zusammen!

Mir ist Mittwoch was Komisches passiert:

Ich war mit meiner "Rentnergang" unterwegs, das sind immer Tagestouren zwischen 300 und 400 km, da musste ich bei ca. 275 km auf Reserve schalten.

Ich ging davon aus, dass dann sicher noch 40 - 50 km drin sind, bei meiner Guzzi sind es über 60 km. Aber bereits nach knapp 20 km bin ich mit leerem Tank liegen geblieben....

Jetzt meine Frage:

Der Tankinhalt bei der 1200er sind ja 19,5 Liter, wieviel davon ist Reserve? In den mir vorliegenden Beschreibungen ist da nichts enthalten... Momentan braucht die Diva ca. 6,5 Liter/100 km, da wüsste ich gerne, mit welcher Strecke ich bei Reserve rechnen kann. Auf dem Land sind 20 km nicht viel, da sind die Tankstellen weiter auseinander...

Ansonsten läuft sie wie eine Eins, ich bin nach mehr als 4000 km mehr als zufrieden! Außer, dass der Anlasserdeckel immer noch ein bisschen inkontinent ist, aber das ist was für den Winter. Fordernder als meine Guzzi ist sie aber! :-D :-D :-D

Liebe Grüße!


Rüdiger
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11890
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Laverdalothar »

Hallo Rüdiger,

Erst mal: 6,5 Liter und 275km bis Reserve sind schon echt gut! Das hat meine Kiste nie geschafft!

Bezüglich Reserve: das ist nicht ungewöhnlich und hängt davon ab, wie lang die Röhrchen für den Reserve-Bereich sind, die am Benzinhahn sind. Dafür musst Du den Benzinhahn ausbauen und ggf. das Sieb oben auf dem Benzinhahn abschrauben. Darunter findest Du 2 Öffnungen im Benzinhahn, in einer sollte ein Röhrchen stecken. Dieses sollte mind. 2/3 der Länge des Siebes/Filters haben, den Du abgeschraubt hast. Eventuell ist auf einer Seite (oder auf beiden) das Röhrchen vom Vorbesitzer gekürzt oder rausgenommen worden oder ist rausgefallen. Bei mir war der Reserve-Bereich am Anfang auch extrem klein. Hab irgendwann die Benzinhähne erneuert, was den Reservebereich deutlich erhöht hat, dafür musste ich noch früher wieder tanken bzw. auf Reserve schalten.
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Hallo Lothar,

Danke für die schnelle Info.

Dann werde ich das mal überprüfen, wenn ich den Tank mal wieder fast leergefahren habe.

Die 6,5 l/100 km kommen wahrscheinlich daher, dass ich leichter bin als Du! biggrin _prost

Liebe Grüße!

Rüdiger
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11890
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Laverdalothar »

_motz

Nö - Du fährst nur langsamer als ich... klopf_

joint
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Benutzeravatar
Ernesto
2-Step
Beiträge: 2805
Registriert: 24.05.2007, 22:20
Wohnort: Hamburg

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Ernesto »

Merkwürdig. Ich hatte heute morgen geantwortet und nun ist
mein post verschwunden...???
Hast Du evtl. die Nachbauten der Würfel verbaut?
Mit denen hatte ich das gleiche Problem. Zu kleiner Reservebereich.
Deshalb bin ich mehrere Male liegengeblieben. Abgesehen davon haben
die einen sehr kleinen Durchlass (2,9mm gegenüber 4mm bei den originalen).
Deshalb habe ich einen originalen Paioli reaktiviert und bekomme die Tage
den fehlenden.
Die originalen erkennst Du daran, daß entweder Paioli oder Orlandi eingeprägt
ist.
Die Nachbauten kann ich absolut nicht empfehlen.

Ernesto
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Hallo Ernesto,

vielen Dank für Deine Infos!

Ja, ich habe die würfelförmigen Nachbauten, erhältlich bei Stein Dinse, montiert. Einfach wegen der Optik.

Dann liegt es also an den Benzinhähnen....

Ich gehe mal davon aus, dass die Originale nur noch schwer zu bekommen sind, wenn überhaupt.

Ich hab auch noch "Standartbenzinhähne" dann muss ich wohl mal die verbauen, wenn mir das auch nicht gefällt...

Weingstens weiß ich jetzt, voran es lag, Danke nochmals!!

Liebe Grüße!

Rüdiger
Benutzeravatar
Ernesto
2-Step
Beiträge: 2805
Registriert: 24.05.2007, 22:20
Wohnort: Hamburg

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Ernesto »

Höhe des Benzinzulaufs:
Paioli: 67mm (4mm)
Kopie: 44mm (2,9mm)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Hallo Zusammen,

ich hab jetzt über die Bezugsquelle im internationalen Forum die geänderten Benzinhähne bekommen.

Die sind von der Art dieselben wie von Stein-Dinse, haben aber einen fast doppelt so langen Benzinzulaufbereich, das müsste also passen.

Wegen der Durchflussbohrung habe ich jetzt bei beiden Benzinhähnen, also Stein-Dinse und die aus England, die Zeit gemessen, die 0,5 l benötigen, um rauszulaufen:

Stein-Dinse liegt bei 1 Minute 22 Sekunden, der aus England bei 1 Minute 19 Sekunden, also identisch.

Aber zu einer Unterversorgung bei Vollgas dürfte es meiner Meinung nach trotzdem nicht kommen:

Wenn ich bei einer Geschwindigkeit von 200 km/h mit der entsprechenden Drehzahl ausgehe und bei diesem Verhalten einen Verbrauch von 10 Liter/100 km annehme, dann würde das Moto in einer Stunde 20 Liter verbrauchen.

Das bedeutet in der Minute 0,35 Liter und bei 1 Minute 20 Sekunden 0,44 Liter....

Also müsste die Durchflussgeschwindigkeit reichen.

Nicht berücksichtigt habe ich dabei natürlich, dass die Vergaser ja saugen, also dürfte der Durchfluss sogar höher sein.

Sollte ich hier einen Rechen- oder gedanklichen Fehler machen, bitte gerne korrigieren. biggrin biggrin biggrin

Liebe Grüße und Allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

Rüdiger
Benutzeravatar
Scheng
2-Step
Beiträge: 479
Registriert: 24.12.2017, 11:21
Wohnort: Köln

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Scheng »

Hallo Rüdiger,
Deine Herangehensweise ist grundsätzlich richtig. Allerdings würde ich vom spezifischen Verbrauch ausgehen. Der liegt bei einem Viertakter bei ca. 250 g/kWh. Würden bei Vollast und 80 Pferden so um die 15 l/100km ergeben. Du bist sogar von 20 l / h ausgegangen, also eher einem noch höheren Verbrauch.

Der Benzinbedarf des Motors würde demnach 0,33 liter pro Minute betragen, beide Benzinhähne schaffen zusammen aber über 0,7 l/min. Also alles auf der sicheren Seite.

Allerdings "saugt" der Motor nicht an der Benzinleitung. Der Saugeffekt tritt aufgrund des Venturi-Effekts am Nadelaustritt der Hauptdüse auf, nicht aber an den Zulaufleitungen.

Gruß,
Jo
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11890
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Laverdalothar »

Erfahrungen haben gezeigt, dass bei den Keihins zumindest bei Volllast die Liefermenge selbst der aufgebohrten Benzinhähne nicht ausgereicht hat (hab mir ein Einlass-Ventil verbrannt; kurz bevor das passiert ist, ging die Leistung drastisch zurück und mein Lambda-Messgerät zeigte extrem mager an). Das habe ich auch schon von den Mikunis gehört und auch bei einigen Dell'Ortos. Seit dem fahre ich mit Benzinpumpe bei den Keihins und hab keine Probleme diesbezüglich mehr (die saugt dann wirklich an...).
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Scheng hat geschrieben: 18.12.2023, 10:06 Hallo Rüdiger,
Deine Herangehensweise ist grundsätzlich richtig. Allerdings würde ich vom spezifischen Verbrauch ausgehen. Der liegt bei einem Viertakter bei ca. 250 g/kWh. Würden bei Vollast und 80 Pferden so um die 15 l/100km ergeben. Du bist sogar von 20 l / h ausgegangen, also eher einem noch höheren Verbrauch.

Der Benzinbedarf des Motors würde demnach 0,33 liter pro Minute betragen, beide Benzinhähne schaffen zusammen aber über 0,7 l/min. Also alles auf der sicheren Seite.

Allerdings "saugt" der Motor nicht an der Benzinleitung. Der Saugeffekt tritt aufgrund des Venturi-Effekts am Nadelaustritt der Hauptdüse auf, nicht aber an den Zulaufleitungen.

Gruß,
Jo
Hallo Jo,

Danke für die Prüfung meiner Berechnung.

Ja, Du hast natürlich Recht, ich muss beide Benzinhähne berücksichtigen... wand_ wand_ wand_

Aber unter dieser Prämisse scheint die Berechnung tatsächlich zu ergeben, dass die Benzinversorgung mehr als ausreichend ist, ich denke, die Wenigsten fahren eine Stunde lang mit 200 km/h auf der Autobahn, ich jedenfalls nicht...

Liebe Grüße

Rüdiger
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Laverdalothar hat geschrieben: 18.12.2023, 10:42 Erfahrungen haben gezeigt, dass bei den Keihins zumindest bei Volllast die Liefermenge selbst der aufgebohrten Benzinhähne nicht ausgereicht hat (hab mir ein Einlass-Ventil verbrannt; kurz bevor das passiert ist, ging die Leistung drastisch zurück und mein Lambda-Messgerät zeigte extrem mager an). Das habe ich auch schon von den Mikunis gehört und auch bei einigen Dell'Ortos. Seit dem fahre ich mit Benzinpumpe bei den Keihins und hab keine Probleme diesbezüglich mehr (die saugt dann wirklich an...).
Hallo Lothar,

Du hast sicher mit den Keihins Recht, ich habe damit keinerlei Erfahrung. Wahrscheinlich ziehen die sich das Benzin nur so rein....

Ich fahre die 32er Dell`Ortos, also Standard. Genauso die originalen Nockenwellen, nur die Ventilgrößen sind an den 1200er Motor angepasst, also etwas größer.

Liebe Grüße

Rüdiger
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11890
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Laverdalothar »

Dann sollte es passen.
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Schwabenteufel
2-Step
Beiträge: 329
Registriert: 28.11.2021, 16:53

Re: Diverse Fragen von einem Neuling

Beitrag von Schwabenteufel »

Laverdalothar hat geschrieben: 19.12.2023, 00:03 Dann sollte es passen.
thumbup thumbup thumbup
Antworten