Ich habs gewagt Zane Formula

Forum des Laverda-Register zum Austausch von Erfahrungen!

Moderator: Jürgen W.

Antworten
Andre G
2-Step
Beiträge: 1782
Registriert: 31.05.2007, 21:01

Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von Andre G »

Hi,
ich habe mir mal ne Formula zugelegt, hoffentlich wird es den Technikbereich nicht zu sehr beleben. Gebrauchen könnte er es ja. 😄
IMG_7719.jpeg
IMG_7720.jpeg
IMG_7721.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11900
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von Laverdalothar »

Sehr schön, Andre! Bin mir sicher, Du wirst Dich nach den ersten Ausfahrten fragen, warum Du Dir die alten Breganzes überhaupt noch antust... (Scherz.... naja - eigentlich nicht... _drive )

Bin gespannt, wie Du damit zurecht kommst. Wird Dich wahrscheinlich vom Handling an alte 125er Zeiten erinnern - nur etwas zügiger... :mrgreen:

Viele pannen- und sturzfreie Kilometer! Übertreibs nicht, das Ding ist extrem gutmütig und kann echt viel - mehr, als dem Führerschein und der eigenen körperlichen Unversehrtheit manchmal gut tut...

Ansonsten: Technik würde ich zügig nachrüsten, angefangen beim Startbereich. Können wir ja mal drüber telefonieren, wenn Du die ersten Erfahrungen gesammelt hast. Auf jeden Fall Glückwunsch! Tolles Moppäd und Du hast ja auch noch die richtige Figur dafür ;-)
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
Benutzeravatar
Scheng
2-Step
Beiträge: 487
Registriert: 24.12.2017, 11:21
Wohnort: Köln

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von Scheng »

Herzlichen Glühstrumpf André!
Vom Fahrverhalten keine Frage, das wird Dir sicher gefallen! Ich hatte mal die Gelegenheit, einen Tag eine neue Formula zu bewegen. Damals hatte ich eine 900 SS (Zahnriemen) und war im Vergleich zur Duc vom Handling der Formula wirklich sehr angetan. Was mir nicht gefiel war, dass die Formula ihre Leistung erst in hohen Drehzahlen lieferte. Hab dann die Duc verfeinert, aber das ist eine andere Geschichte ...

Gruß,
Jo
Benutzeravatar
RedFalcon
2-Step
Beiträge: 334
Registriert: 19.06.2010, 15:58
Wohnort: Esslingen

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von RedFalcon »

Toller Kauf Andre! Glückwunsch.
Die wird definitiv Spaß machen, so wie Lothar schreibt.
Bin gespannt auf Deinen ersten Erfahrungsbericht!
Viele Grüße
Thorsten
Und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr nicht auch LAVERDA Fahrer werden?"
Da sagten die Steine: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
FRRRanky
2-Step
Beiträge: 709
Registriert: 01.06.2007, 19:20
Wohnort: OAL
Kontaktdaten:

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von FRRRanky »

Laverdalothar hat geschrieben: 23.08.2023, 08:52 das Ding ist extrem gutmütig und kann echt viel - mehr, als dem Führerschein und der eigenen körperlichen Unversehrtheit manchmal gut tut...
man koennte auch sagen, ein gutmuetiges Mopped buegelt Fahrfehler und Strassen-"Ueberraschungen" aus, und vermittelt Vertrauen - und ist somit fuer die Unversehrtheit der Haxen weitaus foerderlicher (den Speed faehrt man doch eh so, wie man ihn faehrt). Man denkt da an so Situationen ("Senken" in der Kurve wo alles durchschlaegt), da hat die Zane kurz mit ihren schoenen Scheinwerferaugen geblinzelt und ist unbeeindruckt weiter - mit manch anderem Mopped ein gesicherter Abflug. Willst Du wissen, wie das so mit einer "Fahrwerks-Diva" ist, probier ne MV-F4 aus den ersten Jahrgaengen biggrin

Dann wuensch mer dem Andre, dass er von den ganzen Zane-Malaisen verschont bleibt und die 200PS Junx wie gehabt nach Strich und Faden herbrennt :mrgreen:
Ich trau nur noch Motorrädern, die ich persönlich verpfutscht hab.
LAOR : http://or600.webspace.rocks
WWW : http://www.rrr.de/~franky
LCF : https://www.laverda-lcf.fr
Andre G
2-Step
Beiträge: 1782
Registriert: 31.05.2007, 21:01

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von Andre G »

Die erste Prbefahrt am Mittwoch war ja nix, sie lief nur über 4000 auf zwei Zylindern und die Fußbremse ist festgegangen. Nachdem ich ihr ( der Formula) neue Kerzen und Kerzenkabel spendiert habe, bin ich heute die erste störungsfreie Runde gefahren. Verglichen mit der RGS und SFC muss man auf jeden Fall mehr schalten 😄😬. An die agile Kurvenwilligkeit muss ich mich noch etwas gewöhnen, aber macht Spaß das Teil 😂.
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 11900
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von Laverdalothar »

Moin Andre,

klasse, dass die Probleme so einfach zu lösen waren! Bei der Duc meines Sohnes ist beim Fahrtraining letzte Woche auch ein Problem mit der Zündung/den Zündkerzen aufgetreten, Meine 1000 SFC "frisst" derzeit auch Kerzen - scheint aktuell irgendwie umzugehen... wtf

Das Fahrverhalten ist genauso wie die Sitzposition, Motor-Charakteristik etc. absolut nicht mit den alten Eisenhaufen zu vergleichen. Wenn man allerdings bedenkt, dass die Prototypen im Grunde ende der 80er als 650 schon entwickelt waren, dann wird man kaum ein anderes Motorrad aus der Zeit finden, das ähnlich agil war wie die Zane Laverdas. Motor ist halt ein rauer Geselle, speziell unter 3.000. Darüber und speziell ab 4.500 geht echt die Post ab - sehr 2-Takter-Like, speziell bei den Formulas! Wenn Dir irgendwann die Drehmoment-Kurve nicht mehr ausreicht, kann man bei Deiner Problemlos die Nockenwellen und den Chip der 2000er Modelle nachrüsten. Gibt noch mal spürbar mehr Drehmoment im Mittelbereich.

Hab sie bisher nie mit Sozia/-us gefahren und hab das auch nicht vor. An Sitzposition etc. muss man sich auch ein wenig gewöhnen. Je weniger man aber aktiv denkt sondern einfach stattdessen locker auf/in dem Motorrad sitzt, sich nicht auf dem Lenker abstützt sondern aus dem Rücken aufrecht hält (bis zu Geschwindigkeiten, wo der Fahrtwind einen "trägt"), desto zielgenauer und sicherer kann man mit der Fuhre Kreise ziehen. Aktuell für mich kein Reise-Moppäd, eher was zum "Kurvenräubern" am Wochenende.

Wünsch Dir viel Spaß und allzeit Asphalt unter den Gummis!
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und zeitweise auch deutsche) Klassiker
quiddelbacher
2-Step
Beiträge: 49
Registriert: 30.05.2007, 08:06
Wohnort: Heilbronn

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von quiddelbacher »

Ich sage dazu nur GLÜCKWUNSCH zur Formula. thumbup

Ich habe nicht viel Vergleich, aber ich finde sooo arg quält man sich da nicht drauf,.............. saß mal auf einer Duc 748,............war gefühlt kurz vor dem Handstand crazy

Und dabei fällt mir ein, ich sollte mal wieder ne Runde mit meiner Drehen _drive , wird langsam zum Standmodell :oops:
FRRRanky
2-Step
Beiträge: 709
Registriert: 01.06.2007, 19:20
Wohnort: OAL
Kontaktdaten:

Re: Ich habs gewagt Zane Formula

Beitrag von FRRRanky »

quiddelbacher hat geschrieben: 13.10.2023, 17:19 Ich sage dazu nur GLÜCKWUNSCH zur Formula. thumbup

> ich habe nicht viel Vergleich, aber ich finde sooo arg quält man sich da nicht drauf

jo, mit der F kann man prima verreisen, das einzige was 'nervt' ist dass man zum Tanken immer die ganzen Hecktaschen abbauen muss :)
Mann muss halt einplanen, dass man die Karre mal ne Woche lang anschieben muss (wenn wieder was verreckt ist) oder sie ggf. mit dem Schandkarren zurueck geholt wird :)

> Duc 748
jo, MV F4, die letzte R1-Generation, die Pans sind auch net ohne. Wenn man a gewisse Grundphysis mitbringt geht auch damit 2 Wochen Urlaub - ist halt eher 'Aktiv-Urlaub' - macht aber Spass

A propos Formula: hab letztens in einer Schachtel 2 Satz jener sagenhaften 'Organische Racing-Belaege" fuer die Gusseisenscheiben ausgegraben :)
Wer Interesse hat soll sich melden.

F
Ich trau nur noch Motorrädern, die ich persönlich verpfutscht hab.
LAOR : http://or600.webspace.rocks
WWW : http://www.rrr.de/~franky
LCF : https://www.laverda-lcf.fr
Antworten