Einbruch leicht gemacht!

Das ist ein Forum, dessen Inhalt absolut nichts mit Laverda zu tun hat! Hier kann man übers Wetter quatschen oder wie die Aktienkurse stehen... ;-)

Moderator: Jürgen W.

Antworten
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 10831
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Einbruch leicht gemacht!

Beitrag von Laverdalothar »

Nachdem die Baustelle Ducati erfolgreich abgearbeitet ist, rief mich mein Sohn gestern Nachmittag aus der Garage seines Freundes an: "Du - Papaaaaa, der Robin hat sich doch so ne Honda gekauft. Da geht der Tankdeckel nicht auf, die Vorbesitzerin hat den Tankschlüssel verbummelt... Was kann man da machen?"

"Naja - zum lokalen Schlüsseldienst, vielleicht kann der den öffnen ohne Spähne zu produzieren. Sonst aufbohren - oder nen neuen Tank mit Schlüsseln bei Ebay kaufen.... Oder, ihr kommt mal mit dem (leeren!!) Tank her, dann versuche ich mein Glück."

Letzteres hatte ich kaum ausgesprochen, da wurde das Angebot auch schon angenommen und 45 Minuten später stand 2 Jungs mit nem Honda-Tank vor der Tür sowie einem neuen Tankdeckel mit Schlüssel.

Ab in die Werkstatt, Tank vorsichtig auf die Werkbank und kurz überlegt. Nachdem der Versuch, das Schloss mit 2 kleinen Nägeln zu "picken" nicht sehr erfolgreich war, fragte ich nach dem neuen Tankdeckel und dessen Schlüssel. Den hab ich leicht in das Schloss des alten Tankdeckels eingeführt, das ganze in Richtung "öffnen" auf Spannung gedreht und mit dem Griff eines Schraubenziehers langsam und unter permanenter leichter Spannung den Schlüssel ins Schloss getappt (Prinzip des "Schlagschlüssels" - bei Bedarf googlen, bitte). 5 Sekunden später war das Schloss auf, der Tankdeckel sprang mit einem leichten "plöp" hoch und 2 recht verdutzte junge Männer schauten ungläubig auf den Tankverschluß in meiner Hand :mrgreen:

Kommentar meines Sohnes: "Wo hast Du DAS denn gelernt. Und - viel wichtiger: ist das schon verjährt?" biggrin

"Kein Kommentar..." joint

Muss zugeben, ich hätte selbst nicht geglaubt, wie einfach das war... Gut - ist jetzt ja auch kein Hochsicherheitsschloss, aber dennoch war auch ich überrascht, wie schnell so ein Schloss geknackt sein kann mit der Methode. Verstehe aber inzwischen auch, warum manch einer sowas zum Spaß und als Hobby macht. Natürlich nur anzuwenden bei eigenen Schlössern oder mit Genehmigung des Eigentümers/Besitzers!
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und aktuell auch deutsche) Klassiker

Benutzeravatar
Ernesto
2-Step
Beiträge: 2382
Registriert: 24.05.2007, 22:20
Wohnort: Hamburg

Re: Einbruch leicht gemacht!

Beitrag von Ernesto »

Haha.
Dein Junior scheint ja nicht auf den Mund gefallen zu sein.
Der Spruch mit der Verjährung ist Spitze😀
Ermöglichten

Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 10831
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Einbruch leicht gemacht!

Beitrag von Laverdalothar »

Ganz der Papa halt... :mrgreen:
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und aktuell auch deutsche) Klassiker

Antworten