Elektrik - das unheimliche Wesen...

Das ist ein Forum, dessen Inhalt absolut nichts mit Laverda zu tun hat! Hier kann man übers Wetter quatschen oder wie die Aktienkurse stehen... ;-)

Moderator: Jürgen W.

Antworten
Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 10768
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Elektrik - das unheimliche Wesen...

Beitrag von Laverdalothar »

Da grad nix los ist, ein Schwank aus dem Leben...:

Nachbar von mir ist BMW-Fan und baut gerade eine BMW R100RT zu ner Art "Coffey-Racer" um - oder wie die Dinger heißen mit Brötchen-Sitzbank, ohne Verkleidung aber hochem Lenker usw. - egal. Nicht 100% meins, aber er hat sich viele Gedanken gemacht und durchaus Geschmack bewiesen beim Umbau.

Elektrik war dann der Punkt, wo er wenig Erfahrung hat und Hilfe benötigte. Die RT hatte vorher diverse Zusatz-Instrumente, Verkleidung, Heizgriffe usw. (BMW halt...), was er alles rausgebaut hatte. Nun sollten LED-Blinker verbaut werden (winzig, die Dinger...) und irgendwie funktionierte nix mehr. Und wie wir Männer so sind - er fragte halt erst um Hilfe, als er absolut nicht weiter kam.

OK - ich mir also das Fahrzeug mal angeschaut und die Blinker ordnungsgemäß verkabelt. Schnell wurde klar, dass das originale 3-polige Blinkrelais ausgedient hatte, da die Last nun einfach zu gering war mit den LED-Blinkern, um das Relais zum "anziehen" zu bringen und wir ein elektronisches brauchten. Gekauft, installiert - jetzt ging bei den Blinkern überhaupt nichts mehr. Kein Blinken, kein gar nichts. Voltmeter raus und messen... Irgendwann kam ich auf die Lösung: bei dem gekauften Relais waren Plus und Minus gegenüber dem originalen Relais vertauscht! (es lag keine Beschreibung dabei...). Doch jetzt blinkten alle 4 Blinker!

Nach vielen Überlegungen und weiteren Messungen hab ich mir den Schaltplan vorgenommen und festgestellt, dass jede Blinker-Seite jeweils auch auf die zentrale Blinker-Kontroll-Leuchte zuging, dort aber keine Masse anlag! Kam also der Strom über Blinker Links, fungierte Blinker Rechts als Masse und umgekehrt. Zur Kontrolle mal die Blinker-Kontroll-Leuchte rausgedreht und siehe da: es Blinkte links ODER rechts. Es wurden mehrere Lösungen überlegt und diskutiert, bis ich irgendwann eine zündende Idee hatte: Einfach 2 LED besorgen, die Plus-Pole jeweils mit dem Plus für die jeweilige Seite verbinden und Masse gemeinsam an Masse und das ganze als Birnen-Ersatz in die Kontroll-Leuchte einbauen. Das haben wir gestern Abend gemacht und funktionierte sofort auf Anhieb!

Für die nicht Elektriker: Das Problem war, dass über die Blinker-Kontroll-Leuchte quasi ein "Kurzschluß" entstand und die jeweilige andere Seite "rückwärts" mit Strom verbunden wurde. Es musste also eine Diode (Quasi eine Strom-"Einbahnstraße", da sie Strom nur in eine Richtung durchlässt) jeweils so platziert werden, dass der Strom auf der jeweils nicht blinkenden Seite nicht von der blinkenden Seite kommen kann. LED sind nichts anderes als Dioden, die halt gleichzeitig noch Licht emittieren. Da wir eh Dioden einlöten mussten, war das dann naheliegend, LED zu nehmen.

Er ist nun glücklich, Motorrad Elektrik ist stark abgespeckt und gecleaned und die LED werden wahrscheinlich das Motorrad überleben... :mrgreen:
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und aktuell auch deutsche) Klassiker

Andre G
2-Step
Beiträge: 1370
Registriert: 31.05.2007, 21:01

Re: Elektrik - das unheimliche Wesen...

Beitrag von Andre G »

Hätte man das nicht auch mit einem Seitenschneider erledigen können?? klopf_
Liebe Grüße
Andre

Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 10768
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Elektrik - das unheimliche Wesen...

Beitrag von Laverdalothar »

Nicht unter der Maßgabe der Beibehaltung der Funktion. Zudem hätte es wie oben beschrieben nicht mal eines Seitenschneiders bedurft, da hätte es ja gereicht, die Birne weg zu lassen 🤪
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und aktuell auch deutsche) Klassiker

Antworten