RGS Drehzahlmesser

Das Forum für technische Fragen und Antworten rund um Laverda!

Moderator: Jürgen W.

Wilfried
2-Step
Beiträge: 66
Registriert: 05.07.2007, 08:56
Wohnort: Leer

RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Wilfried »

Hallo,
der Drehzahlmesser aus dem Veglia Kombiinstrument gibt so langsam seinen Geist auf. Er zeigt deutlich zuwenig an, und das immer mehr.Habt ihr Erfahrung das gerät reparieren zu lassen, und wenn ja , wer macht es.
MfG
Wilfried

Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 10721
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Laverdalothar »

Ich weiß nicht, ob Maximilian Mahlmeister auch elektronische Tachos macht, aber sonst

http://www.ka-ja-tacho.de/site.php

die machen sowas meine ich. OCT hatte auch früher komplette RGS Dashboards für 264€ oder so. Viel weniger kostet die Reparatur u.U. auch nicht...
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und aktuell auch deutsche) Klassiker

Benutzeravatar
Thorsten
2-Step
Beiträge: 989
Registriert: 07.06.2007, 15:05
Wohnort: Neanderthal

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Thorsten »

oder selber den Lötkolben in die Hand nehmen...

Frag mal bei Thomas R. an. Er hat seinen RGS-Drehzahlmesser selber repariert und einen Schaltplan erstellt. Was genau da den Geist aufgibt weis ich nicht, muß aber nicht allzu schwer sein.

LG aus dem Neanderland
Thorsten
Thorsten
3 CL und SFC 1000 - Treiber aus dem Neanderthal

Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
RedFalcon
2-Step
Beiträge: 253
Registriert: 19.06.2010, 15:58
Wohnort: Esslingen

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von RedFalcon »

Danke für den Tipp. Meiner ist auch demnächst fällig.
Im Grunde seit Jahren...
Nur noch im 5. Gang stimmt die Drehzahl.
LG
Thorsten
Und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr nicht auch LAVERDA Fahrer werden?"
Da sagten die Steine: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."

Benutzeravatar
Achim
2-Step
Beiträge: 62
Registriert: 07.06.2009, 17:31
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Achim »

Und meiner springt seit Jahren zwischen 2000 und 5000 durch die Gegend

Gruß Achim
Die Hunde bellen, die Karavane zieht weiter

Benutzeravatar
RGS
2-Step
Beiträge: 448
Registriert: 26.08.2009, 20:04
Wohnort: Bochum

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von RGS »

Hi
durch die Gegend springen hatte ich früher auch ..... wip

aber wegen der DMC .
Drossel von OCT eingebaut und Ruh war.

LG Jürgen
Du bist, was Du denkst

Benutzeravatar
Peter M.
2-Step
Beiträge: 653
Registriert: 25.05.2007, 12:43
Wohnort: 47533 Kleve

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Peter M. »

Hallo,

solch eine Drossel haben die mir jetzt von KOSO für meinen Drehzahlmesser auch empfohlen.
Ich habe die gleichen Phänomene. Bei konstantfahrt , insbesondere im unteren Bereich
(darf ja für die nächsten 3000km nicht höher. Einfahren ist angesagt), springt die Nadel wie verrückt.
Kostet 15€. Ist einstellbar. Ich denke der funzt auch an anderen Geräten.

Gruss
Peter
Wer später bremst ist länger schnell !!
__________________________________________

Laverda Jota 120°
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
BMW R 1200 S
MZ 660 Skorpion Sport

Benutzeravatar
Thomas R.
2-Step
Beiträge: 189
Registriert: 24.04.2012, 13:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Thomas R. »

Hallo miteinander,
das ähnliche Problem hatte ich vor Jahren auch. Im Standgas sprang die Nadel von 1000 - 8000 U/min.
Da es zu diesem Zeitpunkt keine neue Armaturen gab, habe ich meinen Drehzahlmesser selber repariert. Habe diesen dann zerlegt und habe dann ein Schaltbild rekonstruiert. Ursachensuche begonnen und da es sich nur um ein paar Frequenzabhängigen Bauteile(Kondensatoren) handelt, entschloss ich mich alle Kondensatoren gleich zu tauschen. Dann habe ich wieder für eine Weile Ruhe.
Im Zuge dessen habe ich alle Lötstellen nachgelötet und die Ausgleichsgewichte von der Feder/Welle neu arretiert.
Die Welle gereinigt und neu geölt.
Zusammengebaut und alles hat wieder einwandfrei funktioniert.

Im Anhang ist noch eine PDF - Datei. Die Bilder sind nicht ganz so scharf aber das wichtigste sieht man.

VG
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Laverdalothar
2-Step
Beiträge: 10721
Registriert: 19.05.2007, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Laverdalothar »

Das ist ja cool - könnte das Jürgen eventuell in den Bereich für Anleitungen dauerhaft verankern? Dann wäre es jederzeit verfügbar... ;-)

Lieben Dank fürs Teilen!!
LG

Lothar

Betreiber eines Altenpflegeheims für italienische (und aktuell auch deutsche) Klassiker

Benutzeravatar
RGS
2-Step
Beiträge: 448
Registriert: 26.08.2009, 20:04
Wohnort: Bochum

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von RGS »

Hi Thomas

dafür gibt`s aber eine 1+ im Fach Fleiß ..... klopf_

Danke

LG Jürgen
Du bist, was Du denkst

Benutzeravatar
Achim
2-Step
Beiträge: 62
Registriert: 07.06.2009, 17:31
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Achim »

Hallo Thomas
Super ,danke Dir _drive

Gruß aus dem wilden Süden
Achim
Die Hunde bellen, die Karavane zieht weiter

Benutzeravatar
Thomas R.
2-Step
Beiträge: 189
Registriert: 24.04.2012, 13:36
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Thomas R. »

@ all
Danke für die Blumen.

@Lothar
Jürgen kann es gerne in den Technikbereich aufnehmen.

VG
Thomas 8-)

Wilfried
2-Step
Beiträge: 66
Registriert: 05.07.2007, 08:56
Wohnort: Leer

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Wilfried »

Hallo Thomas,
als Initiator dieses Threads bedanke ich mich natürlich auch für den Tipp.

Wilfried

Benutzeravatar
Jürgen W.
Site Admin
Beiträge: 723
Registriert: 18.05.2007, 10:32
Wohnort: 41366 Schwalmtal

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von Jürgen W. »

Hallo,

ist unter Modelle und Technik im Bereich Technik und 1000-er hinterlegt.
Grüße
Jürgen W.

ziegel19
2-Step
Beiträge: 10
Registriert: 13.02.2020, 20:44

Re: RGS Drehzahlmesser

Beitrag von ziegel19 »

Hallo Thomas,
ich hab grad meinen Drehzahlmesser der RGS vor mir liegen und versuche nach deiner wirklich tollen Vorarbeit die Kondensatoren zu ersetzen. (Drehzalmesser springt munter hin und her. Die wirkliche Drehzahl errate ich dann immer..)
Ich hab ein Problem einen MKT Folienkondensator von 0,18 µF 100VDC zu bekommen. Hast du damals den gleichen eingesetzt? (axial bedrahtet) oder nur einen Ähnlichen? (mit mehr VDC Durchschlagsspannung?). Die anderen sind weniger ein Problem. Hast du noch einen Tipp, woher du die Kondensatoren her hast?. Da die ja recht billig sind, bekomme ich die nur im Paket von 10Stück oder 100 Stück. Müsste dann den Rest wegwerfen und das mach ich nicht so gerne.....(Bin halt doch ein Schwabe.....)
Grüße HaPe

Antworten